Der Schulweg und „Danke, ich laufe lieber!“

Der Schulweg ist ein wichtiger Schritt in die Selbständigkeit.

           Er                 – fördert das Sozialverhalten

                                 – stärkt das Selbstvertrauen

                                 – übt im Straßenverkehr

           Bitte             – vertrauen Sie Ihrem Kind

                                 – ermöglichen Sie ihm Erfahrung im Umgang mit dem Straßenverkehr

           Es gilt:      – Mit dem Fahrrad zur Schule erst nach der Radfahrprüfung

  • Im 4. Schuljahr bereiten sich die Kinder auf den „Fahrrad-Führerschein“ vor. Sie besuchen die Jugendverkehrsschule und legen dort die Fahrradprüfung ab. Danach dürfen die Kinder mit dem Rad in die Schule kommen.
  • Nicht mit Inline-Skates und Rollern zur Schule fahren.

„Danke, ich laufe lieber!“

In Anlehnung an die internationale Woche „Walk-to-school“ führen wir Anfang Oktober

eine Schulwegaktion mit dem Motto „Danke, ich laufe lieber!“ durch.

Dabei gehen die Kinder von Lehrerinnen und Lehrern begleitet in Laufbussen zur Schule.

„Elternbrief“ als pdf zum Nachlesen