Pausenengel

miteinander – füreinander

Seit dem Schuljahr 2015/2016 gibt es an unserer Schule „Pausenengel“.
Pausenengel sind Schülerinnen und Schüler aus den vierten Klassen, die anderen Schülern bei kleineren Schwierigkeiten im Alltag auf dem Pausenhof helfen.
In jeder großen Pause sind jeweils 3-5 „Pausenengel“ auf dem Pausenhof unterwegs und unterstützen so das friedliche Miteinander.
Sie trösten z.B. wenn jemand traurig ist oder helfen, wenn jemand hingefallen ist. Sie reden mit Kindern, die sich alleine fühlen und sind aufmerksam Dingen gegenüber die die Pause für alle friedvoll verlaufen lässt.
Am Anfang eines jeden Schuljahres werden neue „Pausenengel“ in den 4. Klassen ausgebildet. In der Ausbildung zum „Pausenengel“ geht es darum, Achtsamkeit zu lernen, freundlich miteinander umzugehen, Streitigkeiten friedlich zu lösen, soziale Verantwortung zu übernehmen und anderen zu helfen. „Pausenengel“ lernen Situationen einzuschätzen und entsprechend zu reagieren und zu beurteilen, wann sie die Hilfe eines Erwachsenen benötigen.
Einmal im Monat gibt es ein „Pausenengel“-Treffen, bei dem besprochen wird was auf dem Pausenhof vorgefallen ist, was gut läuft und was man noch verbessern kann.
Die „Pausenengel“ sind an ihren blauen Leibchen zu erkennen, die sie während ihrem Einsatz tragen. Auf der Stellwand der Schulsozialarbeit im Schuleingangsbereich sind täglich Fotos von den aktuellen „Pausenengeln“ zu finden.
Die „Pausenengel“ werden ausgebildet und begleitet von der Schulsozialarbeit und täglich unterstützt von den jeweiligen Lehrkräften die Pausenaufsicht führen.